Sonntag, 17. März 2013

Fukushima oder die Atomlobby




Die größte Blamage der Wissenschaften
und Anlagenbauer
des neuen Jahrtausends -
Fukushima
 


Hier ein Beitrag von arte zur exakten Analyse des katastrophalen 
Vorganges in Fukushima:

http://programm.ard.de/TV/arte/fukus...iv=1&first=1

Hier wird man erklärt wie es zur Katastrophe kam. Zumindest ist 
zuverlässig geklärt wie es zur Kernschmelze in Block 1 kommen konnte.



Man wird Ihnen etwas Unerklärliches präsentieren: 

„Die totale Unkenntnis der installierten Kraftwerkstechnik der Blöcke in 
Fukushima“

Sie werden entsetzt sein.

Zusammenfassend, falls Sie die Dokumentation noch nicht gesehen haben:

Die Kraftwerke dieses Typs haben 3 große Sicherheits-/Arbeitssysteme
zur Stromversorgung aller Aggregate:

System 1: hängt am Stromnetz
System 2: hängt bei Ausfall des Stromnetzes am Batterienetz.

System 3: 


Ein stromunabhängiges physikalisches System - das immer parallel zu 
System 1 und 2 mitläuft. Es ist ein stromunabhängiges physikalisches 
Kondensationssystem - mit mehreren großen Kondensationstanks im 
oberen Bereich des Gebäudes. 

System 3 hat eine Besonderheit:

Bei Stromausfall von System 1 und System 2 schließt sich das Hauptventil
automatisch und muss unmittelbar von Hand durch das Personal wieder
geöffnet werden. Dieses ist die Grundregel des Kondensationssystems -
die auch bei den amerikanischen Kraftwerken dieses Typs gegeben ist.

Bei Block 1 blieb aufgrund der Unwissenheit über die Funktionsweise des
Kondensationssystems das Hauptventil des Kondensationssystems
während der ersten Stunden geschlossen - wurde dann für kurze Zeit
geöffnet und dann wieder gezielt vom Anlagenpersonal geschlossen!

Untersuchungen haben inzwischen eindeutig festgestellt das Block 1 bei
unmittelbarem öffnen des Hauptventils von Block 1 NICHT in den heißen
Bereich der Kernschmelze gefahren wäre! Es ist davon auszugehen das
das Kondensationssystem als alleiniges physikalisches System die
Kernschmelze zuverlässig innerhalb eines Zeitfensters zur
Wiederherstellung des Batteriesystems 2 verhindert hätte. 


Es haben sich noch andere technische Fehlkonstruktionen herausgestellt, 
die nicht auf die Unkenntnisse des ...  (weiterlesen...)


Eine Vielfalt von weiteren Themen
und Meinungen erwartet Sie auf dem
"Original Latschariplatz"
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Klicke auf:
http://www.bannjongg.com/cgi-bin/sbb....cgi?&a=news




Kommentar veröffentlichen

Teilen