Freitag, 8. März 2013

SD Thurgau danken - für den „Querulanten“!


(von Willy Schmidhauser) 09.03.2013


SD Thurgau danken -
für den „Querulanten“!


Wir Schweizer Demokraten sind und waren immer eine Oppositionspartei.
Als solche galt unser Augenmerk den Fehlentwicklungen und
Fehlentscheiden in unserem Lande und in den Führungsetagen.
Dies ist den Regierenden immer ein Dorn im Auge, für sie sind wir
Querulanten!
 



















So gut wie nur möglich möchten wir Querulanten sein und bleiben. Land 
und Demokratie brauchen Kritiker, Querdenker, Opposition und eben die 
Querulanten, die sagen und sagen dürfen, was es zu sagen gibt!

Es hat sich eingebürgert, vorab Querdenker von rechts zu sabotieren, zu 
benachteiligen, zu verleumden. Darum haben wir Parlamentswahlen im TG 
nicht mehr bedient!

Aber als Regierungsratskandidat ohne viel Geld, ohne Plakat, Flugblatt 
und Werbekampagne erhielt ich vor Jahren rund 15‘000 Stimmen. Im 
2012 gab es ein 5er-Päckli der bisherigen Regierungsräte. 

Um überhaupt von Wahlen reden zu können kandidierte ich als 
Aussenseiter – wieder ohne Flugblatt, Plakat und Geld – doch diesmal 
haben viele Medien kaum Empfehlungen abgegeben – eher das Gegenteil 
und ich hatte als Betroffener zu all dem meist gar nichts zu sagen! 

Trotz aller Negativ-Empfehlungen und Benachteiligungskampagnen gab 
mir das Thurgauer Volk über 12‘000 Stimmen! Offensichtlich haben trotz 
allem viele Wähler unsere Arbeit sehr gelobt und geschätzt; sie hatten 
erkannt, wie wichtigt Querulanten wirklich sind.

Leider haben wir uns zu wenig um die SD-Schweiz gekümmert, wir haben 
uns nicht eingemischt. Das war ein Fehler. Heute hat die SD-Schweiz 
verloren, viele haben sich verabschiedet, ganze Sektionen und Kantone 
sind tot. 

Da hilft keine Namensänderung! Gegen das langsame Sterben von 
Rechtsparteien gäbe es nur ein einziges Mittel: „Das freie Wort und die 
freie Meinungsbildung“ so-wie für alle gleich lange, mediale Spiesse! 

Doch davon ist unser Land, entgegen der Verfassung – weit entfernt! 

Im Thurgau bestimmt im April 2013 die SD-Jahres-Versammlung über die 
Zukunft. Sicher ist nur dies: Die SD Thurgau werden leben und für’s Land 
arbeiten, solange die Jahresversammlung dies so will!

Für die SD-Thurgau
Willy Schmidhauser
Sekretär



Kommentar veröffentlichen

Teilen