Mittwoch, 27. Februar 2013

Die Haftungsfrage




Die Haftungsfrage (unbekannt)



Die Haftungsfrage, unbeantwortet:
http://www.arte.tv/de/programm/244,b...9,year=2013.html



Herz des Himmels, Herz der Erde (für alle Goldanleger):
http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/prog...788?doDispatch=1



Vor zwei Links, die an sich dem Europäer den Magen umstülpen (müssten). 

Es geht grundsätzlich um die Haftungsfragen im Allgemeinen. Die Frage einer Durchhaftung für jeden Erdenbürger. 

1. Beispiel:

Stellen Sie sich vor, sie laden Mülle (Altöl, Bauschutt, Plastikmüll und Hausmüll) in den Kofferraum Ihres PKW. Sie halten damit auf der B9 Nähe Koblenz am Straßenrand. Mindestens 100 Autofahrer sehen sie und können kurz zum Notiz Ihres Nummernschildes anhalten. Sie laden den Müll aus dem Kofferraum und schmeißen denselben einfach auf die anliegende Wiese, noch nicht einmal in den Straßengraben. Und fahren heim. Sie werden einige Tage später Anzeigen von der Polizei und dann eine Anhörung von der Staatsanwaltschaft erhalten. Dann wird man Sie verurteilen, sie werden evtl. dann vorbestraft sein.


2. Beispiel:

Sie nehmen 100.000 Euro. Sie legen 25% in einem Investmentfonds an, sie legen 25% in Spanischen Bankanleihen an, Sie legen 25% in Foodspekulation an, sie legen 25% in Energiefonds an, sie legen nichts in Ökofonds an. Die Spanische Bank hat in der Vergangenheit auf grüner Wiese Investments gebaut und diese sind heute Ruinen, es war nie sonderlich schlüssig das diese Immobilien jemals bewohnt würden (außer im Hochglanzprospekt). Der Energiefonds legt sein Geld in Tiefseeschürfungsrechten an, in Bohrinseln der Nordsee und vor der amerikanischen Küste, in Frackingprojekte und in die Erdölförderung Afrikas Nähe Benin, dem Kongobecken und den vorgelagerten Meeresküsten. Die Foodspekulation kennen Sie, sie führt zum ansteigen der Lebensmittelpreise und trifft hiermit ausschließlich arme Bevölkerungsschichten weltweit. Wenn ihre Fonds und Investitionen „notleidend“ werden, setzen sich Merkel und ihre Ministerkollegen für Sie ein und versuchen mit allen Mitteln Ihnen ihr investiertes Geld wiederzubeschaffen, wie jüngst in Irland wo die Bevölkerung für deutsches Geld jetzt weit über 35 Jahre in Haftung genommen wird. Es wird bei Ihnen keine Staatsanwaltschaft auftauchen - und sie werden keinerlei Anzeigen erhalten. Obwohl sie nachweislich an den schwersten Umweltvergehen weltweit aktiv beteiligt sind - und sie eigentlich des internationalen Menschenrechts willen schon längst im Knast sitzen müssten.

(Sie wissen aber schon längst dass Sie ein Verbrecher sind oder sein könnten? Sie werden aber nicht zur Verantwortung gezogen.)

J.M.

"Sanft schließt man Toten die Augen; sanft muss man auch den Lebenden die Augen öffnen." (Jean Cocteau)

Kommentar veröffentlichen

Teilen