Dienstag, 19. Februar 2013

Für ein erfolgreiches Affiliate-Marketing (6)


(von The Affiliate) 19.02.2013


Affiliate-Marketing Teil 6
Werbemittel
15.09.2009 - Peer Wandiger

Nachdem wir passende Partnerprogramme gefunden haben, geht es an
den Einbau.


Hier spielen natürlich die angebotenen Werbemittel eine wichtige Rolle. Je 
nach Netzwerk und Partnerprogramm stehen verschiedene Werbemittel 
zur Verfügung.

Welche Vor- und Nachteile besitzen diese und warum lohnt es sich, auch 
ein wenig kreativ zu werden.

Partnerprogramm Werbemittel

Wenn wir uns kurz an die Erklärung von Affiliate-Marketing 
zurückerinnern, dann wissen wir, dass es bei Affiliate-Marketing darum 
geht einen User dazu zu bringen, auf einen Link zu klicken und zum 
Merchant zu gelangen. 

Dort soll er dann etwas kaufen oder sich anmelden und so weiter.

Wir müssen also dafür sorgen, dass ein User (Leser), der bei uns auf 
einer Seite ist, genau dorthin klickt, wo er soll.

Dafür gibt es eine Vielzahl an Werbemitteln, welche die Merchants mehr 
oder weniger umfangreich anbieten.

Im folgenden möchte ich eine Reihe von unterschiedlichen Werbemittel 
vorstellen.

Die einzelnen Werbemittel

Banner
Banner sind sicher die bekannteste Werbemittel-Form. Das liegt natürlich 
auch daran, dass sie auffallen, was ja auch deren Ziel ist. Man sollte 
verschiedene Banner-Größen testen, um das am besten funktionierende 

Banner für den speziellen Fall zu finden
Allerdings sollte man Affiliate-Banner nicht wahllos auf der ganzen 
Website einbinden, sondern nah am Content. Das Banner muss also zum 
Text passen.

Interessant sind auch Banner-Rotator, die teilweise von Affiliate-
Netzwerken angeboten werden, man aber auch selber umsetzen kann. 
Dabei werden verschiedene Banner abwechseln gezeigt, um einerseits 
der Banner-Blindness entgegen zu wirken, andererseits wiederum das 
effektivste Banner zu finden.

HTML-Banner
Eine besondere Form der Banner ist das HTML-Banner. Dies ermöglicht 
eine Interaktion. Man kann z.B. verschiedene Links in ein HTML-Banner 
einbauen oder zum Beispiel ein Suchfeld.

Textlinks
Das wahrscheinlich beliebteste Werbemittel im Affiliate Marketing sind die 
Textlinks. Das können fertigte Textlinks mit vorgegebenen Texten sein 
oder Links, die man frei festlegen kann.

Textlinks haben den großen Vorteil, dass sie sich sehr gut und unauffällig 
in normalen Text einbinden lassen. Das sieht dann auch nicht nach 
Werbung aus.

Videos
Stark im Kommen sind Videos. Diese beschränken sich zwar oft auf die 
schon bekannten Werbespots einzelner Merchants, aber bewegte Bild 
liegen im Trend und können viel Aufmerksamkeit bringen. Allerdings ist 
auch hier wichtig, dass Videos passend zum Content eingebunden 
werden.

Flash
Mit Flash kann man schöne und aufmerksamkeitsstarke Dinge machen. So 
zum Beispiel den sogenannten PagePeel-Effekt. Dabei handelt es sich 
meist um eine obere “Ecke” auf der Website, die bei Überfahren mit der 
Maus größer wird und die Information samt Affiliate-Link freigibt.



Formulare
Einige Partnerprogramme bieten Formulare an. Dabei kann es sich z.B. um 
einen Versicherungsrechner handeln, der es ermöglicht, dass die User 
schon auf der Seite des Affiliates Konditionen ausrechnen können. Diese 
Formulare haben den Vorteil, dass die User in der schon bekannten 
Umgebung etwas machen können, bevor sie dann zur Mechant-Seite 
geschickt werden.

Suchboxen
Eine Unterkategorie der Formulare stellen die Suchboxen dar. Dabei 
handelt es sich um ein Suchfeld, welches der Affiliate in der ... (weiterlesen ...)






Kommentar veröffentlichen

Teilen