Samstag, 23. Februar 2013

Sie befreite Kundin vom negativen Einfluß ihres Gold





Kt. Schaffhausen
Schwarze Künste
Wahrsagerin verhaftet
Sie befreite Kundin vom negativen Einfluß
ihres Goldschmucks



Vorsicht

„Wahrsagerei“ mit Wucherpreisen, so eine aktuelle Warnung von Kapo
und StA Schaffhausen:


Die Schaffhauser Polizei hat am Donnerstagmittag (21.02.2013) in 
Neuhausen am Rheinfall zwei mutmaßliche Betrügerinnen festgenommen. 
Die Wahrsagerin und ihre Helferin stehen unter dringendem Tatverdacht, 
eine Frau in Neuhausen am Rheinfall um mehrere tausend Franken 
„betrogen“ zu haben.



Am Donnerstag des 07.02.2013 ließ sich eine 32-jährige Frau 
schweizerischer Nationalität aus Neuhausen am Rheinfall in einem 
Einkaufzentrum in Winterthur von einer angeblichen Wahrsagerin für 
100.- Franken die Zukunft voraussagen.

Durch sehr geschickte Gesprächsführung und Ausübung von subtilem 
Druck wurde das Opfer gefügig gemacht.

Nach mehreren Telefongesprächen kam es einige Tage später in der 
Wohnung der gutgläubigen Frau in Neuhausen am Rheinfall zu einem 
weiteren Treffen.

Die Wahrsagerin, eine 34-jährige Schweizerin, war bei allen Treffen in 
Begleitung einer weiteren Frau, einer 42-jährigen Deutschen, die sie beim 
Ausüben ihrer sogenannten „schwarzen Künste“ unterstützte.

Für das zweite Treffen zahlte die Kundin der Wahrsagerin und ihrer 
Helferin mehrere hundert Franken. Zudem nahmen die beiden Frauen den 
Goldschmuck des Opfers im Wert von rund 1’500.- Franken mit, da dieser 
angeblich schlechten Einfluß auf sie habe.

Vor dem dritten Treffen, das auf den Donnerstag (21.02.2013) vereinbart 
wurde, kamen dem mutmaßliche Betrugsopfer Zweifel an den Künsten der 
angeblichen Wahrsagerin auf und sie informierte die Schaffhauser Polizei.

Diese nahm die beiden mutmaßlichen Betrügerinnen am Donnerstagmittag 
(21.03.2013) in einem Einkaufszentrum in Neuhausen am Rheinfall fest.

Die beiden Frauen werden sich wegen Verdacht auf Betrug vor der 
Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verantworten müssen. Die 
Schaffhauser Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor Personen, die 
sich als Wahrsager, Wunderheiler und dergleichen ausgeben. 

In den meisten Fällen verwickeln diese ihre Opfer in Gespräche und 
kommen dadurch zu Informationen, die sie für ihre Wahrsagerei bzw. ihre 
betrügerische Tätigkeit entsprechend verwenden. 

Die Bevölkerung wird zur Vorsicht im Umgang mit derartigen Personen 
ermahnt und ersucht bei derartigen Vorfällen umgehend die Schaffhauser 
Polizei zu informieren, Telefonnummer 052 624 24 24.


Polizei24.ch
Kommentar veröffentlichen

Teilen