Sonntag, 17. März 2013

Kundelfingerhof *** Beliebtes Ausflugsziel für Familien, Vereine und Gesellschaften!




Kundelfingerhof 2013
Beliebtes Ausflugsziel für Familien, Vereine und
Gesellschaften!


Die seit Dezember 2011 neuen Besitzer des Quellparks Kundelfingerhof
Riccardo Polla und Neena Zeta sind dabei, den Kundelfingerhof neu zu
positionieren.


Diessenhofen 

Nach wie vor bleiben Hofwirtschaft, Fischzucht und Fischladen die 
Haupteinnahmequellen des Betriebes. Grössere Bauvorhaben stehen 
unmitellbar vor der Türe. 

So wird am neuen Standort vor dem Fisch- und Badeweiher ein neuer 
Verkaufsladen entstehen, wo das grosse Fischangebot, das Holzofenbrot, 
die Spezialitäten und Delikatessen neu präsentiert zum Verkauf 
gelangen. 

Die Hofwirtschaft wird etwas modernisiert, leicht erweitert, und neue WC-
Anlagen werden gebaut. Dann wird auch in die Erneuerung der 
Fischzucht-Anlage investiert.

Hofwirtschaft im ehemaligen Pferdestall 

Heute verfügt die heimelige Hofwirtschaft im ehemaligen Pferdestall über 
40 Sitzplätze, und 30-50 Sitzplätze sind im anschliessenden Säli. Im 
Sommerhalbjahr hat es noch bedeutend mehr Sitzplätze in der 
Gartenwirtschaft und vor dem See. 

Bei Grossanlässen dient auch der grosse ehemalige Kuhstall als 
Wirtschaft. So hat sich für den 6. Mai der Gewerbeverein Baden mit 200 
Personen angemeldet. Auch für verschiedene Hochzeiten mit jeweils 50 
bis 150 Personen wurde der Hof bereits reserviert. 

Am Muttertag, dem 12. Mai lädt der Hof zu einem Brunch und dann bietet 
hier die Stadtmusik Diessenhofen das beliebte Muttertagskonzert. Am 
22. Juni wird vom Jazztreff Schaffhausen mit lokal Jazzbands ein grosses 
Jazz Festival durchgeführt. Weiter stehen da bereits das Frühschoppenkonzert 
der Samy Keller Band, ein grosses Schauschiffahren des Modellschiffclubs 
Schaffhausen und dann noch im November der grosse Weihnachtsmarkt 
auf dem Terminprogramm.

Im Sommerhalbjahr wird geangelt 

Im Sommerhalbjahr wird auch die Anglerei wieder eine grosse Rolle 
spielen. Je nach Weiher kann auf Forellen, Egli, Schleien, Karpfen, Zander, 
Hecht oder Stör geangelt werden. 

Zum Fischen braucht man die Thurgauer Fischerkarte ausser bei Fischen 
unter Aufsicht. Unter Aufsicht können Kinder ab 8 Jahren ohne Karte 
fischen. Zur Vorbereitung der Fischerprüfung sind auch Kurse im Angebot. 
Ein grosser Weiher mit Floss und Einsteige- und Aussteigehilfen lädt zum 
Baden ein. 

Auch für Spaziergänge bietet dieser Naturpark diverse Möglichkeiten. Und 
für Kinder hat es einen Kinderspielplatz unter anderem mit einer grossen 
Rutschbahn die noch saniert wird. 

Diverse Fischgerichte am Karfreitag

Die Hofwirtschaft bietet neben Fisch- auch diverse Fleischgerichte an. 

Neben Süsswasserfischen bietet der Kundelfingerhof auch Meerfische an. 
Am Samstag Morgen findet man den Fischstand immer am Schaffhauser 
Markt und ab März auch am Dienstag von 10.00 bis 19.00 Uhr am 
Bauernmarkt im Zürcher HB. 

Der Hof beliefert auch Restaurants, Hotels, Spitäler, Detaillisten und 
Privatpersonen. Bekannt ist die Hofwirtschaft für die speziellen 
Fischgerichte am Ostersonntag und am Karfreitag. Für diese beiden Tage 
ist eine Platzreservation notwendig.

Geschichte des Kundelfingerhofs

Der Kundelfingerhof liegt zwichen Diessenhofen und der Station Schlatt. 
Die Ausfahrt von der Hauptstrasse zum Hof ist gut beschildert. 

Der Kundelfingerhof wurde bereits im 12. Jahrhundert erstmals 
urkundlich erwähnt. Er gehörte damals den Grafen von Kyburg und später 
den Köstern Paradies und .St. Katharinental. Aus dieser Zeit stammen die 
gut erhaltenen schönen Fachwerkbauten. 

Nachdem das herrlich frische Trinkwasser der Quellen schon im Mittelalter 
zum Betrieb mehrerer Mühlen und später zur Tuchbleicherei genutzt 
wurde, begann im letzten Jahrhundert die Stromerzeugung. Und erst 
1914/15 wurde von der Familie Spiess die erste Fischzuchtanlage gebaut. 

Mit einer Leistung von 5000 Litern reinem Quellwasser pro Minute hat 
der Kundelingerhof das grösste Quellvorkommen der Nordostschweiz. Es 
ist ein Glücksfall dass mit dem Verkauf des Hofes an die Familie Polla aus 
der Anlage nicht ein Spekulationsobjekt wurde. 

Die Familie Polla mit drei noch kleinen Kindern (das vierte ist unterwegs) 
bietet Gewähr, dass der Hof in sehr gute Hände kam. Die Familie hat sich 
in einem knappen Jahr bereits gut eingelebt in der Region zwischen 
Diessenhofen und Schlatt.

Bei der Übernahme des Hofes hat Familie Polla fast alle bisherigen 
Angestellten des Kundelfingerhofes übernommen und dazu noch einige 
neue angestellt. Heute bietet der Quellpark Kundelfingerhof 16 Arbeitsplätze.


Guido Elser (ge)
© Text und Fotos von Guido Elser



Die neuen Inhaber des Kundelfingerhofs Neena Zeta und Riccardo Polla


In der gemütlichen Hofwirtschaft


Die Kindelfingerhofkinder der Familie Polla: Gicaomo, Maurizio, Mirella


Einer der 8 Weiher
 
Kommentar veröffentlichen

Teilen