Donnerstag, 25. April 2013

SENSATIONELL! >>> Die Sauterelles sind wieder da - nach 45 Jahren!




Les Sauterelles

die beliebteste Schweizer Beatband der Sixties, haben 45 Jahre
nach ihrem letzten grösseren Werk nochmals ein Album eingespielt.
Die Platte heisst «Today» – dabei handelt sie vor allem von gestern.






Erinnerungen an die wilden verrückten Tage, hier auf dem neuen Album
der Sauterelles! Und sie haben hörbar dazugelernt. Nicht nur sind die
aktuellen Sauterelles die weit besseren Instrumentalisten geworden, sie
glänzen vor allem als Choristen. 

Perfekte vierstimmige Sätze, fugenhaft versetzte Antworten, typische
beatleske Melismen, psychedelische Schlenker: Dies alles ist aus den
17 neuen Songs von «Today» herauszuhören.


 

In den zwei Stücken «Better Place» und «Bye» singen die vier sogar kühn
gegen den Takt an. «Das kommt von Peter!», erklärt Dürst. Gemeint ist
Peter Glanzmann, Jahrgang 1951 und somit der Junior in der Gruppe, der
1993 bei der Wiedervereinigung den verstorbenen Rolf Antener an der
Sologitarre ersetzte. Er ist nicht nur für den progressiven Touch der
erwähnten Songs verantwortlich, er hat auch die kernigen Rocksoli
beigetragen sowie, zusammen mit Düde Dürst, die Falsettgesänge.

Es habe viel Spass gemacht, nach so vielen Jahren wieder ein Album
aufzunehmen, sagt Vescoli. Es habe aber auch eine grosse Unbekannte
gegeben, die Frage, was wohl daraus werden möge. «Und darum haben
wir auch niemandem etwas erzählt davon, und jeder konnte so in Ruhe
für sich daran arbeiten.»




Ein Bild aus dem Jahre 1968. Ganz rechts der leider bereits verstorbene Rolf Antener - er war eine zeitlang ein Arbeitskollege
von mir!



Einen Querschnitt aus der soeben fertig gestellten Produktion ist in
einem Video veröffentlicht worden. Unsere älteren Besucher des
Latschariplatzes werden bestimmt ihre helle Freude daran haben!


Für's Video auf das Bild klicken!




BrasilienRené

Mein Standort:
COPACABANA
Kommentar veröffentlichen

Teilen