Donnerstag, 17. Januar 2013

Politisches Geschehen in Oesterreich *** Bumser und Knaller

NEU: Politisches Geschehen in Oesterreich *** Bumser und Knaller 
(von franzjosefs) (18.01.2013)



* * * * * Beachten Sie bitte auch die Angebote unserer Sponsoren ►►►►


Bumser und Knaller

Heuer versucht die Regierung und ihre Behörden uns den Fasching
besonders lustig zu gestalten. Die gestrige erstinstanzliche Verurteilung
des ehemaligen Innenministers und verhinderten Geheimagentenjägers
Ernst Strasser zu vier Jahren Gefängnis ohne Aussicht auf eine
elektronische Fußfessel sorgte vielerorts für herzliche Befreiungslacher.




Aber auch in Salzburg versteht man es, das Volk bei Laune zu halten. 
Zeichnete man bis vor wenigen Tagen noch Weltuntergangsszenarien, 
was die Geldveranlagung des Landes betrifft, so scheint es nun, als ob 
die ganze Zockerei sogar Gewinne abgeworfen hat. Ja, das Glück ist halt 
ein Vogerl. Man darf es allerdings nicht herausfordern. Sonst ist man der 
G`fickte.

Besonders lustig ist der anhaltende Streit ob Wehrpflicht oder Berufsheer. 
Eine Berufspflicht wäre da ein guter Kompromiss. Generalstabschef 
Edmund Entacher ist, wie könnte es anders sein, für die Beibehaltung der 
Wehrpflicht. Zwangsbeglückte lassen sich halt besser zur Sau machen 
und können nicht einfach kündigen. 

Aber, er ist durchaus für eine Reform beim Bundesheer. „Man könnte bei 
Übungen öfter Handgranaten und – in kleinen Mengen – Sprengstoff 
einsetzen.“ Warum eigentlich nicht? So ein ordentlicher Bumser, also 
Knaller, der kann so richtig befreiend und erleichternd sein.

Schade nur, dass der Fasching in vier Wochen schon wieder vorbei ist.


franzjosefs


Der alte Mann denkt nach - von Montag bis Freitag...
Satirische Kommentare zu Politik, Wirtschaft und was das
Leben sonst noch zu bieten hat.
Gedaunknsplitta-Blog
http://gedaunknsplitta.blog.de/



Eine Vielfalt von weiteren Themen
und Meinungen erwartet Sie auf dem
"Original Latschariplatz"
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Klicke auf:
http://www.bannjongg.com/cgi-bin/sbb....cgi?&a=news
Kommentar veröffentlichen

Teilen