Montag, 25. März 2013

Offener Brief an Frau BR Sommaruga


NEU: Leser-Briefe *** Offener Brief an Frau BR Sommaruga (von Willy Schmidhauser) 25.03.2013


Schluss mit dem Sommaruga-Terror,
wir brauchen keine „Entscheidhilfe“!





Sehr geehrte Damen und Herren Bundesräte

Es reicht, nie wurde das Volk gefragt, ob wir ein „Völkerrecht“ oder „inter-
nationales Recht“ anerkennen, teilweise anerkennen od. überhaupt 
berücksichtigen wollen. Genau Gleiches gilt für andere, fremde Rechte – 
wie Diktate einer EU od. die Terror-Diktate von grossen Ländern wie etwa 
eine USA!

Es ist zum Heulen, wenn eine BR Sommaruga die Frechheit hat, Volksent-
scheide nicht umzusetzen und noch grosse Töne und Belehrungen von 
sich gibt über diese „Völker-Rechte“! Es muss daran erinnert werden, wie 
himmeltraurig undemokratisch und diktatorisch solche „Rechte“ zustande 
gekommen sind und wie meistens die „grössten Böcke“ in solchen 
Gremien sitzen, um unser Land zu dirigieren. 

Nur das Volk sagt, was gilt, Sie haben es auszuführen!

Wir erinnern weiter daran, dass ausgerechnet die Genossinnen von SP-
BR Frau Sommaruga, Ex-BR Ruth Dreifuss und Calmy Ray mit unseren 
Steuergeldern einen „Menschenrechtsrat“ in Genf ins Leben gerufen 
haben, wo die schlimmsten, moslemischen Menschen- und Frauenschinder 
grösste Töne spucken und eine Schweiz belehren wollen – und dies mit 
unseren Steuerfranken!

Dies alles, Frau BR Sommaruga, hat uns gerade noch gefehlt! Setzen Sie
doch endlich die Volksentscheide (zB. Ausschaffung, Verwahrung) ohne
wenn und aber um u. hören Sie auf, in der Schweiz eine milliardenschwere
Asyl-Industrie für die ganze Welt aufzubauen. Wir haben genug von 
Ihnen!

Jeden Tag sind Sie in den Medien, belehren das Volk; machen Sie doch 
endlich ihre Arbeit im Sinne des Volkes; im Sinne des Schweizer Volkes!

SD Thurgau
Kantonale Parteileitung, 
www.sd-tg.ch


Kommentar veröffentlichen

Teilen